taxi driver
24.10.05 02:02


Philipp Krapp wurde heut tot in seinem Bett aufgefunden.
In seinem K?rper fanden Ermittler diverse Messer(u.a. Klapp-,Fall-,Schnappmesser,K?chenmesser,das gesammte Tele-Shopping Sortiment zu dem es den Super Messer Halter dazu gab, der sich ?brigens auch in Philipps K?rper befand), Schraubendreher, Gewehrkugeln, Pistolenkugeln, ein Morgenstern (der allerdings nur zur H?lfte in seinem Sch?del steckte), eine Kofferatombombe (nicht gez?ndet) und Splitter seiner Eminem CD's.
Als Tatverd?chtiger wurde Peter Gerecke (name ge?ndert) festgenommen. In der U-Haft sagte er folgendes aus:
"Nachdem ich im Kirchenchor vorgesungen habe und danach mit den Senieron den Katzen im Hinterhof des Altenheims beim V?geln zugeguckt hab, ging ich lustige, christliche Lieder tr?llernd nach Haus, wo ich erstmal eine Stunde betete und dann meinen PC, der eine Sicherung gegen den ganzen Schmutz im Internet hat, anmachte, bekam ich eine Mail, in der doch tats?chlich stand, dass man Gl?ck durch das einfach versenden von Emails erhalten kann.
Allerdings machten mich mehrere Dinge in der Mail stutzig:
Woher wei? man, wie oft eine Mail um die Welt geht? Wenn ich sie einmal in die USA und zur?ck schicke, ist sie dann um die Welt gegangen?
Und wieso wird in der Mail von Liebe gesprochen, aber das Gl?ck wird meistens blo? auf Geldgewinne reduziert.
Schockiert durch diese Mail, die sich eine Gottgleiche Macht zusprach. Schnappte ich mir mein Messer aus dem Teleshop, dass nur 8,99 ? gekostet hat und zu dem es ein Filetiermesser, ein Tranchiermesser, ein Jagdmesser, ein Was-wei?-ich-was-das-f?r-ein-Messer-ist-solang-es-gut-aussieht-Messer und den Super Messer Halter gab und tanzte fr?hlich wie ein kunterbunter elf dem man Angel-Dust ins Gesicht geblasen hat,Richtung Veulo, klingelte an seiner Haust?r, schenkte seiner Mutter zur Begr??ung einen Blumenstrau?, den ich auf dem Weg gepfl?ckt habe, ging in Philipps Zimmer und rammte ihm das verdammte Messer IMMER UND IMMER WIEDER IN SEINEN BAUCH.
Nachdem ich das getan habe und er seine Lektion hoffentlich gelernt hat versuchte in seine Wunden mit allerlei Dingen zu stopfen die ich gerade zur Hand hatte: Kofferatombomben und den ganzen anderen Kram den man mit sich rumtr?gt.
Als ich mein Messer aus seinem Bauch rauszog, war ich ?berrascht, dass die Teleshopping Werbung vollkommen recht hatte: Es war wirklich noch scharf, obwohl ich ?fter mal beim "Auf Philipp Einstechen" auf Knochen gesto?en bin.
Positiv ?berrascht von dieser Gegebenheit ging ich zu seinem Bruder und stach auch auf ihn ein, da er mich ?fter mal ?ber ICQ bel?stigt hat.
Gl?cklich und meine Knochenathorse ignorierend, Puzelb?ume schlagend kam ich irgendwann bei meinem Bibel-Fan Club an, wo ich schon von den netten Polizeibeamten mit Gummikn?ppeln und Taser-Guns bewaffnet erwartet wurde.

Und in dem Moment realisierte ich es, Philipp, hatte durch das Verschicken das Mail das gro?e ... gro?e Gl?ck von mir in den Himmel gesandt zu werden, w?hrend ich nun tagt?glich unchristlich von Aids Kranken, Tuberkulose Verseuchten Straft?tern in den Hintern gepimpert werde.

H?tte ich mal diese Mail verschickt."

LEUTE, der n?chste, der mir ne KettenMail oder Message oder was auch immer schickt, den erwartet dasselbe wie Philipp und ich denke, dass ihr nicht alle wie er in der Kirche den Klingelbeutel rumgereicht habt und somit in den Himmel kommt.



22.10.05 03:45


Ich habe es satt allein aufzustehn
Als Erster zu sehn
Dass ich noch leb
Ich w?rd so gern das Radio aufdrehn
Mich an dir vergehn
Der Tag kann warten

Und wenn du dann gehst
Hab ich keine Angst
Weil ich doch wei?
Dass du wirklich bist
Du m?sstest mich sehn
W?rdest verstehn
Ich wei?, dass es geht
Ich wei?, dass es geht

Oh ? ich will mich verlieben
Und es geht
Oh ? ich wird mich verlieben
Weil ich will
Wir w?ren zu zweit
Doppelt so stark
Und der Rest dieser Welt
Der kann uns mal
Wir fragen nie mehr ob es richtig ist
Weil uns alles gelingt
Egal wo wir sind
Oh ? ich will mich verlieben

Stundenlang mit dir am Telefon
Ich erz?hl dir von mir
Du h?rst mir zu
Wir lieben uns
Bis gar nichts mehr geht
Was drau?en passiert
Wer will das wissen

Wer braucht schon Schlaf
Wenn du bei mir bist
Ich schei? auf den Ruhm
Hab ich nie vermisst
Mit dir bin ich echt
Weil ich wirklich bin
Ich wei?, dass es geht
Ich wei?, dass es geht

Oh ? ich will mich verlieben
Und es geht...

Und ich will, dass es geht
Weil ich wei?, dass es geht

Und ich wei?, dass es geht
Weil ich will, dass es geht

Und ich will
15.10.05 14:23


(x) Mehr als sechZEHN Stunden am St?ck vor einer Spielkonsole sitzen
14.10.05 00:24


Hitler, ich danke dir

Heute, beim Geschichte Lernen, habe ich festgestellt, dass ich Hitler dankbar bin, denn ich w?rde nicht ohne ihn existieren.
Meine Gro?eltern h?tten sich ohne seine Taten niemals kennengelernt.
Und nun Frage ich mich, ob sich nicht alle Mitteleurop?er bei Hitler bedanken sollten, daf?r, dass sie leben?

Au?erdem st?rkten seine Taten ihm nachhinein die Demokratie, da die Menschen erkannten, dass die Alternative despotische Regierungssysteme sind.

Also, lasst uns einige Sekunden ruhig sein und die Worte sagen, die uns viel zu selten ?ber die Lippen kommen:
"DANKE, Hitler"
14.10.05 00:20


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

Loneliness has followed me my whole life, everywhere. In bars, in cars, sidewalks, stores, everywhere. There's no escape. I'm God's lonely man.

Listen, you fuckers, you screw-heads. Here is a man who would not take it anymore. A man who stood up against the scum, the cunts, the dogs, the filth, the shit. Here is a man who stood up.