taxi driver
Werbung

Holt euch die neuen Gamezone Miniatues

Gamezone Miniatures
10.12.07 21:56


Diesen Eintrag versteht, außer mir, höchstens ein Person .. also müssen alle anderen gar nicht weiterlesen.
Nachdem ich heut erfahren hab, dass das Osterfeuer in Lutter am 8. statt am 7. stattfindet kam ich nach Hause ... schaute mir meine tägliche Portion Viva an ... um meinen Hass auf den Sender zu vergrößern ... und was lief?
Avril Lavigne mit Girlfriend ... tjaja, ... also weiter gings auf "3 Sat", denn jeder weiß, dass 3 Sat die besten Sachen nachts laufen lässt.
Und was lief?
Ein Konzert von Annett Louisan.

Gute Nacht
7.4.07 05:13


Iamborntokill (10:02 PM) :
(ich lese jeden satz jetzt nochmal, bevor ich ihn abschicke)
Sugar (10:02 PM) :
das sollte man gründsätzlich machen
1.3.07 22:04


Million Dollar Baby

Academy Awards ...
Ennio Morricone hat endlich seinen Oscar gekriegt. Das ist aber auch wirklich das einzig positive.

Wieso bekam "Million Dollar Baby" ... vor ein paar Jahren 4 Stück davon?
Manche vergleichen diesen Film mit "Wie ein wilder Stier" ... so eine Frechheit sollte mit dem Tod bestraft werden.
Analysieren wir den Film mal:
Clint Eastwood ... der Trainer.
Morgan Freeman ... der gescheiterte Boxer.
Hilary Swank ... das arme, kleine Mädchen mit dem großen Traum.

Also ... Hilary ... lebt so dahin ... in ärmlichen Verhältnissen bis sie ... 28 ist. Dann trainiert sie 3 Jahre lang. (Wie sie das ohne einen Boxsack hinkriegt, weiß nur Gott) Lernt dabei aber nix.
Kommt irgendwann auf die Idee in nen Boxverein einzutreten. (Schlaues Mädchen)
Ok, der erste Teil ist also von Rocky V geklaut. .... man muss Hilary bloß durch Tommy Gunn ersetzen.
Sie erklärt nicht einmal richtig, wieso sie das Boxen denn mag .. oder wie sie dazu gekommen ist.

Nun trainiert sie wie ne Irre, total hart. Geht ihrem Trainer dadurch auf den Sack, dass sie ihn ständig "Boss" nennt und bleibt den restlichen Film über ... schrecklich hässlich.

Das wäre ja nicht so schlimm, gäbe es gute Kampfszenen, aber nein ... der erste Kampf läuft so ab:
Sie kriegt es nicht hin ... Clint sagt ihr in 10 Sekunden wo ihr Fehler liegt ... und sie gewinnt nach weiteren 10 Sekunden.
Danach gibs ein paar Szenen ... die Zeigen, wie unglaublich talentiert sie doch ist.
Langeweile ... noch mehr langeweile. Sie ist hässlich und kann nicht Schauspielern.
Tritt dann gegen eine Boxerin an, die Ivan aus "Karate Tiger" Konkurrenz machen könnte: Unfair, Grimmig, Überheblich.

Dann passiert irgendwas und sie kann sich nicht bewegen. Tod.

Die Fehler in Kürze:
1. Die Tussi kann nicht Schauspielern ... und der Charakter ist vollkommen unglaubwürdig.
2. Clint Eastwood Charakter ist ... genauso unglaubwürdig.
3. Dadurch das im Off ein paar schlaue Sprüche übers Boxen abgelassen werden, machen den Film nicht irgendwie anspruchsvoller.
4. Ich hab diesen Typen aus Texas vergessen, der den Film noch lächerlicher macht.
5. Die Tussi ist hässlich.
6. Clint Eastwood ... hat keinen Revolver.
7. Man sollte den Typen feuern, der für das Licht zuständig war.

Ich ... aaaach ...
wenn man dafür 4 Oscars bekommt ... dann sollte ich auch anfangen Filme zu drehen.
26.2.07 18:16


Punks sind Dreck

Demo Hildesheim

Was hab ich gelernt?
Naja, die meisten Punks sind einfach nur peinlich.
Alkohol schön und gut, aber man muss es ja nicht gleich so übertreiben, dass man nicht mehr stehen kann ... und dann noch erzählen, wieviele Glatzen man wegklatschen würde, obwohl man schon Probleme hat, aufrecht zu stehen.
Die Sprüche die gegen die Bullen abgelassen wurden, waren auch von allerhöchster Güteklasse. Güteklasse SA.
"1 Euro Jobs, nur für Cops" ulala, da hat aber jemand tief in der rhetorischen Trickkiste gegraben.
Wenn ich dann noch in diese Visagen mit den verfaulten Zähnen blicken muss, wird mir richtig übel.
Die Zeiten, in denen die Punkszene aus intelligenten Leuten bestand, scheinen schon lange vorbei zu sein.
Heutzutage sind das einfach nur noch uniformierte Penner, Bettler, Junkies.
Und die wollen sich mit den Neo-Nazis anlegen? ... Die sollten den Bullen auf Knien danken, dass es die Straßensperre gab. Sonst wäre von diesem versoffenen, dümmlichen und schwächlichen Pack nicht mehr viel übriggeblieben.
25.2.07 20:00


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

Loneliness has followed me my whole life, everywhere. In bars, in cars, sidewalks, stores, everywhere. There's no escape. I'm God's lonely man.

Listen, you fuckers, you screw-heads. Here is a man who would not take it anymore. A man who stood up against the scum, the cunts, the dogs, the filth, the shit. Here is a man who stood up.